Markt in Tübingen

Umbrisch-provenzalischer Markt vom 12. bis 16. September 2018 in der Tübinger Altstadt

 

Der Umbrisch-Provenzalische Markt in der schönen Stadt Tübingen zieht zum Sommerausklang alljährlich viele tausend Besucher an.

Auch wir besuchen dieses Jahr den Markt und lassen das mediterrane, quirlige Flair auf uns wirken.

Es duftet alle paar Schritte anders: Mal nach Seife und Lavendel, mal nach Schinken, dann nach Käse, Leder, nach Kräutern und Knoblauch und dazwischen immer wieder süß.

Die Händlerinnen und Händler aus Tübingen, Aix-en-Provence und Perugia bieten eine bunte Vielfalt an kulinarischen mediterranen und oberschwäbischen Köstlichkeiten sowie handwerklich gefertigten Kunstgegenständen an.

 

Wir verbinden den Besuch des Marktes mit einer wunderschönen, aussichtsreichen Wanderung im Naturschutzgebiet Spitzberg.

Über die Burgsteige gelangen wir zum Schloss Hohen-Tübingen.

Hier genießen wir die Ruhe und einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt mit Stiftskirche und Neckar. Wir durchqueren den Innenhof und gelangen durch einen tunnelartigen Gang auf die Rückseite des Schlosses.

An der Schlossbergstraße aufwärts über den Lichtenberger Weg, weiter bis zum Bismarckturm.

Dem Sommerweg folgend, an Laubbäumen, Fichten und Wiesen entlang, führt uns unsere Wanderung zur Wurmlinger Kapelle. Hier genießen wir noch einmal einen grandiosen Rundumblick auf die Schwäbische Alb und Burg Hohenzollern.

Von dort nehmen wir den Weg nach Hirschau vorbei an Streuobstwiesen, Weinbergen und steilen terrassenförmigen Trockenmauern.